MaRS 2021

Durch Corona ist vieles anders geworden. So auch die Durchführung von MaRS in diesem Jahr. Um die direkten und unmittelbaren Kontakte in den Fahrzeugen zu vermeiden, wird es in diesem Jahr keine Chauffeursfahrten von Gästen der Museumsnacht Hegau-Schaffhausen geben. 

Wir bringen die Fahrzeuge jedoch trotzdem ganz nah an die zahlreichen Besucher der Museumsnacht. 

Am Samstag 18.09.2021, ab 17:00 Uhr werden bis zu 60 Oldtimer, Klassiker und Motorräder auf dem Rathausplatz in Singen auf- und ausgestellt. 

Auf dem Rathausplatz, also direkt bei unseren Fahrzeugen, wird die Museumsnacht 2021 durch Oberbürgermeister Bernd Häusler auch eröffnet. 


Um 18:00 Uhr fahren wir mit unseren Pretiosen vom Rathausplatz über die Hauptstraße und Bahnhofstraße in die Fußgängerzone "August-Ruf-Straße". Die Fahrzeuge fahren ganz langsam durch die August-Ruf-Straße - wir nennen das "Auto-Flanieren", und Mitten in der Fußgängerzone werde ich die Fahrzeuge im Vorbeifahren dem zahlreich anwesenden Publikum einzeln vorstellen. 

Zu diesem Zeitpunkt sind nicht nur Besucher der Museumsnacht in der Stadt, sondern auch noch viele Leute beim Bummeln und Einkaufen. 

Danach geht die Fahrt zurück zum Rathausplatz, wo wir die Fahrzeuge wieder parkend ausstellen. 


Um 20:00 Uhr werden wir die oben beschriebene "Vorstellungsrunde" erneut drehen. Wieder werden die Fahrzeuge einzeln vorgestellt und wieder werden sich viele Besucher für Eure tollen Fahrzeuge interessieren. Anschließend geht es erneut zum Rathausplatz. 


Zwischenzeitlich dämmert es und wir beleuchten unsere Fahrzeuge mit Teelichtern, Kandelabern und Lampions. Der Rathausplatz wird durch die Illumination der Autos in eine ganz besondere Atmosphäre getaucht - da sollten Sie auf alle Fälle dabei sein. 


Gegen 22.30 Uhr werden wir uns nochmals kurz bei der traditionellen "Mitternachtssuppe" (in den letzten Jahren gabs die immer um Mitternacht) stärken, ehe wir dann nach Hause fahren. 


Insgesamt können maximal 60 Fahrzeuge dabei sein, seien Sie also schnell mit der Anmeldung. 


Kurzes mail an: info@museum-auf-raedern-singen.de und wir schicken Ihnen das Nennformular. 




Vor Corona, also bis 2019 wurde MaRS so durchgeführt: 


MUSEUM auf Rädern SINGEN

Nach den Erfolgen der letzten Jahre eröffnet das rollende "Museum auf Rädern SINGEN" während der MUSEUMSNACHT Hegau - Schaffhausen am Samstag, 12.09.2020 auch in diesem Jahr wieder seine Tore.

Start des "Museum auf Rädern SINGEN" ist am Rathausplatz; hier wird um 17:30 Uhr der ersten Oldtimer auf Tour gehen.

Zwischen 17:30 Uhr und 23:30 Uhr chauffieren rund 60 Besitzer von Oldtimern die Gäste der Museumsnacht Singen in ihren Klassikern von Museum zu Museum. Die Besucher der Museumsnacht haben Gelegenheit, an drei Haltestellen in einen Oldtimer einzusteigen und bis zum nächsten Haltepunkt mitzufahren. Zentraler Sammelort der Oldtimer und Start zum Rundkurs ist am Rathaus „GTÜ-Haltestelle-Rathausplatz“ im "Östol-Fahrerlager. Hier beginnt der erste Streckenabschnitt mit dem Ziel „Autohaus BACH-Haltestelle-Kunstmuseum“. An dieser Stelle muss der Fahrgast aussteigen und kann erst nach einer Unterbrechung in einen nächsten Oldtimer einsteigen. Der Klassiker fährt mit einem neuen Fahrgast weiter bis zum zweiten Haltepunkt „GOHM-Haltestelle-MAC-Museum Art & Cars/Scheffelhalle“. Auch hier muss der Fahrgast die Fahrt vorerst beenden und kann erst nach dieser Unterbrechung erneut in einen Oldtimer zusteigen. Der letzte Streckenabschnitt schließt den insgesamt ca. 12 km langen Rundkurs; somit ist der Rathausplatz Start und Ziel. Selbstverständlich ist es auch möglich, nur einen einzelnen Abschnitt im Oldtimer mitzufahren – oder auch mehrmals den gleichen.

An den Haltestellen werden die Fahrzeuge und deren Lenker von profunden Sprechern vorgestellt.

Zur Mitnahme in den Oldtimern berechtigt das Armband, das auch gleichzeitig Eintrittskarte für alle Museen, Institutionen, Galerien und Ateliers im Rahmen der Museumsnacht ist.

Mit dem "MUSEUM auf Rädern SINGEN" soll das Kulturgut Automobil in den Vordergrund gerückt und die Oldtimer in Szene gesetzt werden. Gleichzeitig können die Gäste und Mitfahrer Geschichten über die Autos, deren Besonderheiten aber auch Anekdoten über die Fahrer und Eigentümer erfahren. Nebenbei erhalten Sie auch Informationen zu Ausstellungen, Ateliers und Galerien, die an der Strecke liegen. 

 

 

 

 

E-Mail
Anruf